Eine allgemeine Betrachtung neuer Mitgliedskonten auf Auktionsplattformen

Geändert am 15.07.2007
Auktionsplattformen stellen fast alle ein Bewertungssystem zur Verfügung, an dem man erkennen können soll, wie zuverlassig die Mitglieder der Auktionsplattformen bei ihren Transaktionen über die entsprechende Auktionsplattform waren oder sind. Diese Bewertungssysteme haben jedoch ihre Schwächen. Meist sind diese Bewertungssysteme bis zum gewissen Grad manipulierbar, außerdem greifen diese Bewertungssteme nicht bei neuen Mitgliedskonten.
Jeder, der auf einer Auktionsplattform handeln möchte, muss ein Mitgliedskonto (engl.: »account«) anmelden. Diese neu angemeldeten Mitgliedskonten haben natürlich auf der entsprechenden Auktionsplattform noch nicht gehandelt und können noch keinerlei Bewertungsprofil aufweisen. Man erfährt also noch absolut nichts über deren Zuverlässigkeit auf der Auktionsplattform.

Ein Beispiel für ein noch nichtssagendes Bewertungsprofil eines Mitgliedskontos bei eBay in Form eines Bildschirmfotos:


  

Ganz neue Mitgliedskonten haben oft noch eine zusätzliche Kennzeichnung. Bei eBay zum Beispiel haben ganz neue Mitgliedskonten vier Wochen lang das „Neues Mitglied“-Symbol in Form einer leuchtenden Figur. Ein entsprechendes Beispiel für ein ganz neues Mitgliedskonto eines mutmaßlichen Betrügers in Form eines Bildschirmfotos (man beachte das gelbe „Neues Mitglied“-Symbol):

Also ist es nahezu unmöglich zu versuchen einzuschätzen, wie zuverlässig der Inhaber eines solchen Mitgliedskontos ist. Der Inhaber des Mitgliedskontos kann ein Händler, eine ehrliche Privatperson, ein „Abzocker“ oder ein mutmaßlicher Betrüger sein. Man kann weiterhin nicht einschätzen, wie schnell und zuverlässig der Inhaber des Mitgliedskontos liefert (oder wie schnell und zuverlässig er zahlt), was er liefert, ob er seine angebotene Ware richtig und komplett beschreibt, oder ob er dazu tendiert Mängel zu verschweigen? Handelt es sich bei dem Angebot um Originalware oder Markenfälschungen? Ist die Ware erste oder zweite Wahl? Wie ist die Kommunikation mit dem Inhaber des Mitgliedskontos? Wie reagiert er, wenn er ein Händler ist, bei eventuellen Gewährleistungsansprüchen? ...
Daher ist es einfach ganz normal, dass man besondere Vorsicht walten lassen sollte, wenn ein Handelspartner ein Mitgliedskonto noch ohne jegliche Bewertungen aufweist. Dies gilt insbesondere beim internationalen Handel. Käufer bei solchen Mitgliedskonten sollten sich immer bestmöglich absichern. Verkäufer mit solchen Mitgliedskonten sollten möglichst alle vertrauensbildenden Maßnahmen nutzen, die die Auktionsplattform zur Verfügung stellt. Dazu zählen der Treuhandservice, „Barzahlung bei Abholung“, eventuell Nachnahme, das Angebot, weitere Bilder vom Artikel zur Verfügung zu stellen, ... Nur so können sich Käufer und Verkäufer bestmöglich vor finanziellen Verlusten schützen.
Merksätze
  • Bieten Sie auf Auktionsplattformen nicht „blind“ bei Mitgliedskonten ohne jegliche Bewertungen.
  • Stellen Sie auf Auktionsplattformen mit Mitgliedskonten ohne jegliche Bewertungen keine Angebote ohne vertrauensbildene Maßnahmen ein.


ZUM SEITENANFANG